Musikunterricht für Erwachsene

Instrumente und Gesang alleine oder in Gruppen lernen

Bin ich eigentlich zu alt, um ein Instrument zu erlernen?

Ein ganz großes „NEIN“.
Ein Instrument zu erlernen kann man wirklich in jedem Alter beginnen. Der große Vorteil als Erwachsener ist, dass man niemanden mehr etwas beweisen muss. Hier ist Egoismus gefragt. Man darf einfach mal an sich und den eigenen Spaß denken.
Der Erfolg hat drei Buchstaben „T U N“ !
Ein Instrument zu erlernen, ist wie eine neue Sprache zu sprechen. Es braucht seine Zeit. Dabei wird es immer Höhen und Tiefen geben. Ein Irrglaube der Erwachsenen ist, dass sie ein Instrument nicht so schnell erlernen können wie  Kinder. Auch Kinder benötigen oft einige Jahre bis sie ein ansprechendes Niveau an Ihrem Instrument erlangen. Nur haben wir oft die Vorstellung,  alles innerhalb kürzester Zeit erlernen zu müssen. Wenn wir Erwachsene uns auch die Zeit nehmen, kommen wir zum gleichen Ergebnis.

Häufige Fragen Erwachsener

Muss ich schon einmal ein Instrument gespielt haben oder Noten lesen können?

Ebenfalls ein klares „NEIN“. Sie können in jedem Alter mit jedem Instrument bei null anfangen. Eventuell fehlende Notenkenntnisse lernt man im Unterricht automatisch mit. Hier heißt es „Learning by doing“.

Wie viel muss ich üben?

Ganz ohne Üben wird man ein Instrument leider nicht erlernen. Durch die stetige Auseinandersetzung mit dem Instrument wird man nach und nach eine interessante Weiterentwicklung seiner musikalischen Fähigkeit entdecken. Vereinbaren Sie mit sich selbst einen Übeplan, der nach Möglichkeit jede Woche Bestand haben soll. Hier reichen oft schon 3 Einheiten à 10-15 Minuten in der Woche. So wird das Üben zu einer festen Gewohnheit. Stellen Sie eine Stoppuhr daneben: Wenn sie klingelt, ist das Üben beendet. (Je nach Lust kann man natürlich auch weitermachen.) Ihr Unterbewusstsein wird im Stillen für Sie weiterarbeiten. Dadurch kann man oft das Phänomen beobachten, dass die Liedstücke nach einer Übepause besser funktionieren. Durch regelmäßiges Üben stellen sich auch sehr schnell erste Erfolge ein, die wiederum zur Motivation und Freude bei den Proben beitragen.

Muss ich ein schlechtes Gewissen haben, wenn ich nicht üben konnte?

Jedem Lehrer ist es klar, dass es gerade bei Erwachsenen immer zu zeitlichen Engpässen kommen kann. Hier ist es wichtig, dass man den Unterricht weiterhin besucht. Wenn man Zuhause nicht zum Üben kommt, darf man sich ruhig den Luxus erlauben, die Unterrichtszeit als Übezeit zu nutzen,  und das mit einem „Privatcoach“.

Was ist wenn ich mehrere Wochen nicht üben kann?

In einer Lern- und Entwicklungsphase kommt man immer an den Punkt, dass es durch irgendwelche Umstände oder durch mangelnde Zeit nicht so voran geht, wie man sich das wünscht. Aufhören und sein neues Hobby an den Nagel hängen wäre hier der falsche Weg. Sie werden mit Sicherheit dann auch zu denen gehören, die später sagen: „Hätte ich doch einfach durchgehalten“.
Diesen wehmütigen Satz hören wir fast täglich von Erwachsenen, die in jungen Jahren mit einem Instrument angefangen und aus irgendwelchen Gründen wieder aufgehört haben.

Kann ich mir das nicht auch im Internet selbst beibringen?

Mittlerweile kann man sehr viele Tutorials für die verschiedensten Instrumente auf YouTube oder in anderen Apps finden. Allerdings haben diese Videos alle einen großen Nachteil: Sie sind nicht interaktiv. Das heißt, sie geben Ihnen keine Rückmeldung, ob Sie z.B. Ihr Instrument richtig halten, Sie Noten richtig greifen oder auch korrekt atmen. Ein Lehrer wird sein Konzept auf Ihre individuellen Bedürfnisse anpassen, Sie auf Fehler aufmerksam machen und Ihnen Tipps geben. Durch einen regelmäßigen Unterricht wird Ihr Coach den idealen Weg für Sie heraussuchen und positiv zum Lernerfolg beitragen.

Welches Instrument kann ich als Erwachsener noch erlernen?

Hier gibt es wirklich keine Einschränkungen. Man sollte sich von seinen Wünschen und Vorstellungen leiten lassen. Fällt die Entscheidung zwischen zwei Instrumenten schwer, so bietet sich ein Schnupperkurs für Erwachsene an. Dieses Paket können Sie auf zwei Instrumente splitten und haben so die Möglichkeit, pro Instrument einen 60minütigen Unterricht zu erhalten.  So fällt Ihnen die Wahl für ein Instrument leichter.

Ich möchte mit meinem Instrument in einer Gruppe mitspielen.

Neben zahlreichen Musikvereinen in unserer Region bietet die Musikschule auch die Möglichkeit, im PowerOrchester (Hinweis an Benjamin PowerOrchester verlinken) Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren mit anderen zu sammeln.

Muss ich selbst ein Instrument haben?

Ein eigenes Instrument zu besitzen, auf dem man Zuhause üben kann, ist immer von Vorteil. Sollten die finanziellen Möglichkeiten fehlen, so kann man sich als Alternative die Instrumente auch zu einem geringen Monatsbeitrag mieten. Gerne helfen wir Ihnen bei der Organisation. Kontaktieren Sie uns einfach per E-Mail an kontakt@spiel-mit-musik.de oder telefonisch unter 06572-933511.

Was soll ich machen, wenn sich keine Lernerfolge einstellen?

Diesen Prozess hat wirklich jeder Musiker – ob Laie oder Profi – in seiner Laufbahn mitgemacht. Das ist auch vollkommen normal. Keine Entwicklung wird immer steil nach oben gehen. Hier ist es wichtig, dass man auf die Erfahrungen eines Lehrers zurückgreifen kann. Ein Lehrer ist in der Lage, durch kleine Umstellungen und Ergänzungen Ihre Probleme zu lösen und die Weiterentwicklung wieder anzukurbeln. Wenn Sie dann fleißig an Ihrem Übe-Plan festhalten, wird sich der Erfolg mit Sicherheit wieder einstellen.

Welche Unterrichtslösung habe ich wenn ich wenig Zeit habe?

Hier wäre unsere 10er-Karte genau das richtige. Man ist vollkommen frei in der Zeitgestaltung.

Geschäftsführer der Musikschule Spiel-mit

Blechblasinstrumente

  • Trompete
  • Posaune
  • Horn
  • Tuba

Holzblasinstrumente

  • Blockflöte
  • Querflöte
  • Oboe
  • Fagott
  • Klarinette
  • Saxophon

Streichinstrumente

  • Violine
  • Viola
  • Cello
  • Kontrabass

Tasteninstrumente

  • klassisches Klavier
  • Jazz & Pop Klavier
  • Akkordeon
  • Keyboard
  • Sakralorgel

Schlaginstrumente

  • Drum-Set
  • Pauken
  • Mallets

Zupfinstrumente

  • A-Gitarre
  • E-Gitarre

Jetzt eine kostenlose Probestunde in deiner Nähe anfragen!

  • Schnupperpaket
    60 einmalig
    • 4 × 30 Minuten Einzelunterricht
    • Bis zu 2 Wunschinstrumente kennenlernen
    • Individuelle Terminvereinbarung
    • Beratung bei Leihinstrument
  • Modell 1
    57 monatlich
    • 30 Min./Woche Einzelunterricht
    • Instrument von Anfang an erleben und lernen
    • Keine Vorkenntnisse nötig
    • Mit Terminabsprache
  • Modell 2
    71 monatlich
    • 40 Min./Woche Einzelunterricht
    • Instrument von Anfang an erleben und lernen
    • Keine Vorkenntnisse nötig
    • Mit Terminabsprache
  • Powerorchester
    10 monatlich
    • Musizieren in einer Gruppe
    • Leicht Fortgeschritten
    • Noten individuell für dich
    • Der Spaß steht im Vordergrund
  • Bläserklasse für Erwachsene
    120 Trimester
    • Ein Instrument mit anderen Erwachsenen erlernen
    • Kein Leistungsdruck vorhanden
    • Keine Vorkenntnisse nötig
    • 12 x 60 min in 4 Monaten
  • Instrument kaufen oder mieten
  • 10er-Karte
    260 einmalig
    • 10 × 40 Minuten Einzelunterricht
    • Unser flexibelstes Unterrichtsangebot
    • Für beschäftigte Hobby- und Profimusiker
    • Individuelle Terminvereinbarung
Schreib uns eine Nachricht

Du hast Fragen an uns? Dann schreib uns doch eine Nachricht und wir antworten dir so schnell es geht.

Nicht lesbar? Text ändern. captcha txt
Noch unentschlossen?
Probier doch mal eine kostenlose Probestunde bei uns aus!
Super! Wir melden uns bei dir.