Welches Instrument ist das Richtige für mein Kind?

 In Allgemein

Man sagt ja, das Instrument soll zum Kind passen. Aber was heißt das und welches Instrument passt denn zu welchem Kind? Ob Flöte, Klavier oder Gitarre, jedes Instrument hat seine Vor- und Nachteile. Die Wahl des richtigen Instruments ist schwierig und sollte nicht mal eben entschieden werden. Darum sollten Sie gemeinsam mit Ihrem Kind überlegen, welches Instrument es erlernen will und welches  zu ihm passt. Blasinstrumenten wie zum Beispiel Trompete, Posaune, Horn, Querflöte Klarinette oder Saxofon erfordern ein gutes Lungenvolumen und sollten aus diesem Grund erst mit sieben bis acht Jahren begonnen werden. Bei diesen Instrumenten ist die Lippenarbeit sehr wichtig. Für Saxophon und Klarinette ist es außerdem wichtig, dass die Hände groß genug sind, um die Schalllöcher zu verdecken. Die Tasteninstrumente wie Klavier oder Keyboard sind vor allem wegen ihrer einfachen Bedienung sehr beliebt. Außerdem bieten sie durch die vielen Tasten eine große Klang- und Spielvielfalt. Um Klavier spielen zu können, sollte das Kind geschickt sein und Ausdauer besitzen. Ein Vorteil dieser Instrumente ist, dass es für sie Noten in fast allen Stilrichtungen gibt. Die Gitarre ist ebenfalls ein sehr beliebtes Instrument und wird meist zur Begleitung eingesetzt. Motivierend ist, dass bereits einfache Akkorde gut klingen und Lust auf mehr machen. Außerdem kann man eine Gitarre gut mit auf Reisen oder zu Feiern nehmen und ist so schnell der Mittelpunkt einer Gruppe. Für mehr als eine Liedbegleitung sollte das Kind jedoch Ausdauer und Geschick mitbringen. Schlagzeug ist vor allem für Kinder geeignet, die Spaß an Rhythmus haben und ein gut ausgeprägtes Rhythmusgefühl besitzen. Schon kleine Kinder können zum Beispiel mit einer Trommel beginnen und sich über die Jahre hinweg hocharbeiten. Das Instrument eignet sich auch für sehr unruhige Kinder. Für Geige oder Cello sollte das Kind mit den Händen und Fingern sehr geschickt sein. Außerdem braucht es ein gutes Gehör und viel Disziplin und Geduld, weil sich hier erst später Erfolge ergeben. Am Anfang ist das Lernen recht mühsam, doch am Ball bleiben lohnt sich sehr.

Neueste Beiträge
0