Interview mit Drummer Norbert Lehmann

 In Allgemein

norbert-lehmann-schlagzeugunterricht

Norbert L. (62) aus Weidenbach erfüllt sich seinen Traum und lernt Schlagzeug bei der Musikschule Spiel-Mit.

 

Was war dein Auslöser, nach dem aktiven Berufsleben den Weg zur Musik zu finden und ein Instrument zu erlernen?

Als Jugendlicher habe ich Ende der 60er/Anfang der 70er davon geträumt, Schlagzeug in einer Beatband zu spielen. Das scheiterte damals am Umfeld insbesondere an der Wohnungssituation. Das ist heute anders. Der Traum ging mir nie ganz aus dem Kopf.

 

Hat sich dein Leben durch die Musik verändert?

Ja, die Musik hat einen hohen Stellenwert in meinem Leben eingenommen, weil ich jetzt mehr Zeit dafür aufbringen kann. Es ist für mich etwas Besonderes an der “Schießbude” zu sitzen und das hat mich motiviert, mich richtig ausbilden zu lassen.

 

Wie steht deine Familie zu deinem neuen Hobby?

Meine Frau und meine beiden erwachsenen Söhne haben den Grundstein gelegt, weil sie mir zu Weihnachten ein Schlagzeugset geschenkt haben, ohne dass ich auch nur die geringste Vorahnung hatte.

 

Hast du das Gefühl, dass das Lernen jenseits der Vierzig schwieriger ist?

Nur wenn ich Dinge lernen müsste, die mich nicht interessieren. Diese Erkenntnis ist aber zeitlos. Ich will meinen Traum verwirklichen. Das Lernen empfinde ich deshalb weder als negative Belastung noch als schwierig.

 

Gibt es musikalischen Ziele die du mit deinem Hobby erreichen willst?

Ja, ich möchte Schlagzeuger in einer Band werden. Ich durfte bei verschiedenen Bands schon mal hinter die Kulissen gucken und habe auch schon kurze Einsätze bei einfachen Stücken gehabt. Da will ich mitmachen, so als flexibler „Altrocker“. Vielleicht finden sich auch aus anderen Disziplinen (Gitarre/Keybord) der Musikschule Spiel-Mit potenzielle Bandmitglieder zusammen. So ein Projekt würde mich sehr interessieren.

Recommended Posts

Start typing and press Enter to search